Investmentstil

Kapitalanlagemanagement ist professionelles Handwerk und erfordert neben hoher Sachkenntnis strikte Disziplin.

Grundsatz

Dieser Grundsatz ist fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert und prägt unser tägliches Tun. Wir treffen unsere Entscheidungen auf Basis von bestehenden Fakten und verbringen keine Zeit und Energie damit, Marktentwicklungen (Zinsen oder Aktienkurse) zu prognostizieren. Gerade die jüngste Vergangenheit hat uns gelehrt, dass eine Vielzahl von Handlungen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft die Märkte beeinflussen, welche auf Basis der heute bekannten Fakten nicht prognostizierbar sind.

 

Unser Ansatz beruht demnach darauf, auf Basis der bestehenden Marktgegebenheiten ein möglichst vorteilhaftes Chancen-Risikoverhältnis für unsere Anlageportfolios zu erzielen. Das erfordert Fingerspitzengefühl und auch Erfahrung, um sowohl potenzielle Gefahrenherde als auch Chancen zu erkennen. Zentraler Dreh- und Angelpunkt sind neben der Ertragskomponente die Steuerung des Gesamtrisikos und damit ein möglichst hoher Diversifikationsgrad in den Portfolios.

 

Wir erheben nicht den Anspruch, systematisch besser zu sein als unsere Vergleichsmärkte. Wir können deren Entwicklung allerdings in einer effizienten und nachvollziehbaren Weise darstellen. Wir sehen den Mehrwert für den Anleger sowohl in einer professionellen Allokation seiner Assets, für die wir im Fondsmanagement sortenreine, transparente und gut diversifizierte Asset-Allocation-Bausteine zur Verfügung stellen, als auch in einer ertragsbringenden Ausnutzung von Marktanomalien, welche nach sorgfältiger empirischer Prüfung identifiziert und anlagestrategisch genutzt werden.


Asset-Allocation-Mandate

Unter dem Begriff Asset Allocation verstehen wir die systematische Aufteilung eines Finanzvermögens auf unterschiedliche Anlagekategorien (Aktien, Anleihen, Währungen, Derivate). Hauptziel ist die Minimierung des Anlagerisikos bei definierter langfristiger Anlagerendite (effiziente Portfolios).

 

Die methodische Grundlage unseres Handelns bildet die Portfoliotheorie, welche einen eindeutigen analytischen Rahmen für unsere Vorgangsweise bildet. Konkret beschäftigen wir uns mit der bestmöglichen Kombination von Anlagealternativen zur Bildung des optimalen Portfolios, welches einen langfristigen Mehrwert für den Investor bringt.

 

Wir bekennen uns weitgehend zur Existenz von effizienten Finanzmärkten, in welchen die Prognose von künftigen Marktbewegungen in den Anlagestrategien keine Rolle spielt. Ausnahmen von dieser Regel bestehen meist nur dann, wenn es infolge krisenhafter Entwicklungen zu Panik der Anleger und damit verbunden zu irrationalem Verhalten der Investoren mit Fehlbewertungen kommt. Für diese Marktphasen entwickeln wir Strategien, um aus den dann auftretenden Marktungleichgewichten über die Marktrendite hinaus Mehrwert zu schaffen.

 

In unseren Asset Allocation Portfolios trachten wir danach, durch die Mischung von Aktien und unterschiedlichen Anleihekategorien in obigem Sinne, langfristig möglichst planbare Ergebnisse zu erzielen. Die einzelnen Prozessschritte wurden dabei in den letzten Jahren laufend verfeinert und diszipliniert umgesetzt.

 

Prominente Umsetzungsbeispiele sind der Value Investment Fonds Klassik, das Apollo 32 Zukunftsvorsorge-Produkt aber auch der Apollo Konservativ.


Anleihen E-FIXIS

Anleihen verraten ihre Zahlungsströme, Anleihen sind aber auch den Unsicherheiten der Kapitalmärkte ausgesetzt. Diese Doppelcharakteristik, die Risiko und Sicherheit vereint, ist unabdingbarer Begleiter eines jeden Investments in festverzinslichen Wertpapieren.

 

Es ist für unsere Art, Anleihen zu managen, kennzeichnend, ständig beide Erscheinungsformen gemeinsam zu betrachten und den besten Kompromiss aus Risiko und Ertrag zu suchen. Das Rückgrat und Ergebnis dieser Beurteilung ist E-FIXIS (Enhanced Fixed Income Strategy), das strategische Dach des Anleihefondsmanagements der Security KAG.

 

Wir gehen von einer unmöglichen Vorhersehbarkeit von Kapitalmarktentwicklungen aus. Dennoch beobachten wir im Mittel ähnlichbleibende meist steile Zinsstrukturkurven in den internationalen Hauptwährungen. Das führt zu kalkulierbaren und im Zeitablauf veränderlichen Eigenschaften der Anleihen, in die wir investieren. Es ist also notwendig Anleiheportfolios laufend zu evaluieren, um Qualität und Kontinuität hoch zu halten. Die Wahrung dieser Zuverlässigkeit ist treibende Kraft unserer Arbeit. Nicht nur, weil dies eine grundlegende Tugend einer Versicherungs-KAG ist, sondern weil Fonds mit über 25-jähriger Geschichte oder z.B. mit dem Prädikat "Erster Mündelfonds" in Österreich diese mehr als bedingen.


Corporate Bonds

Es braucht Erfahrung, um Unternehmensanleihen zu managen. Es braucht Intellekt und Auffassungsgabe, um das Unternehmen zu verstehen. Denn es gilt herauszufinden, wer finanzielle Unterstützung verdient. Ebenso wichtig ist es aber, zu erkennen, dass die beste Analyse nur im Hier und Jetzt stattfinden kann. Risiken zu diversifizieren ist eine grundlegende Tugend eines guten Managers.

 

Und diesen haben wir mit Muzinich & Co. gefunden. Seit mehr als zehn Jahren ist uns Muzinich ein Partner, der auch in schwierigen Zeiten gezeigt hat, was er kann. Unsere Aufgabe ist, optimale Rahmenbedingungen für die Fonds zur Verfügung zu stellen und gemeinsam mit Muzinich eine zuverlässige Zukunft für diese zu sichern.


Aktien

Wir sind Verfechter weitgehend effizienter Kapitalmärkte und verfolgen in der Ausrichtung unserer Aktienmandate einen langfristigen, disziplinierten und mit wissenschaftlichen Kenntnissen unterlegten Ansatz.

 

Die Entscheidungsfindung sowohl in unserer strategischen Ausrichtung als auch in unseren Investmentprozessen erfolgt auf der Basis ausgedehnter empirischer Untersuchungen und baut auf rein rationalen und quantitativ unterlegten Fakten auf.

 

In der Verwaltung unserer Aktienmandate konzentrieren wir uns auf die Maximierung der Diversifikationseigenschaft sowie auf die "vernünftige" Minimierung der Kostenbelastung, die durch Transaktionen hervorgerufen werden. Wir stecken keinerlei Ressourcen in die Ausarbeitung von Prognose- und Markt-Timing Modellen.

 

Wir sehen den Mehrwert, der über eine aktive Selektion von Einzeltiteln generiert werden kann, mit zunehmendem Entwicklungsgrad der unterschiedlichen Aktienmärkte schwinden. Insofern sind wir hinsichtlich der Positionierung im Großteil unserer Mandate, die in Unternehmen industrialisierter Länder investieren, indexnahe und/oder sehr strategisch-diversifiziert ausgerichtet. An jungen und/oder weniger entwickelten Börsen identifizieren wir Marktineffizienzen und nutzen diese im Rahmen strikter Risikovorgaben gezielt aus.