9. Auflage des jährlichen Versicherungssymposiums der Security KAG

22. Okt 2009 | News

Security KAG bedankt sich bei den Teilnehmern von „Versicherung für Versicherung 2009“.
Eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Versicherungs- und Veranlagungsbranche war auch heuer wieder ein Signal für Kompetenz und Innovation. Vorstände, Risk Manager, Veranlagungsverantwortliche und Finanzmathematiker aus nahezu allen österreichischen Versicherungen nahmen die Einladung der Security KAG zum schon traditionellen zweitägigen Think-Tank in der Steiermark wahr.

 

Ein entwaffnend offener Gastvortrag eines ehemaligen Executive Directors bei Lehman Brothers, Workshops in den Bereichen Veranlagung und Versicherungsmathematik, sowie eine sehr spannende Podiumsdiskussion mit Teilnehmern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzbranche bildeten den Kern des Symposiums. Die herbstliche Südsteiermark tat das Übrige um die Veranstaltung insgesamt zu einem Erfolg, nicht nur für die heimische Versicherungswirtschaft, sondern auch alle Teilnehmer werden zu lassen.

 
Der Vortrag von Ex- Lehman Executive Director Mag. Anton Karl am Beginn der Veranstaltung bot Diskussionsstoff bis zu Ihrem Ende. Sehr anschaulich, offen und ohne Tabus skizzierte er die Entstehung von Krisen sowie Fehler, die gemacht wurden und noch immer gemacht werden.

 

In den nachmittäglichen Workshops "Veranlagung" und "Versicherungsmathematik" wurden die Themen: "Quantitative Strategien im Asset Management", "Inflation und mögliche Veranlagungslösungen" sowie "Themenkreis Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge" und "Marktwerte als Schlüsselgrößen in QIS 4 und Solvency II" von den jeweiligen Spezialisten der Security KAG aufgearbeitet und mit dem fachkundigen Auditorium diskutiert.

 

Der zweite Tag brachte zuerst eine Vorstellung der Möglichkeiten und Leistungen eines Master KAG Systems der Security KAG und endete mit einer wirtschaftsphilosophischen Podiumsdiskussion zum Thema "Revolution oder Evolution, was bringt die Zukunft?"


Hon. Prof. Mag. Dr. Leo Chini vom KMU-Institut der WU Wien, Investmentbanker Mag. Anton Karl, Prokurist Josef Pein, Geschäftsführer der Firma SMB Industrieanlagenbau sowie der Vorstand der Security KAG, Mag. Dieter Rom diskutierten ihre Eindrücke, Sorgen und Hoffnungen im Zusammenhang mit der jüngsten wirtschaftlichen Vergangenheit aber auch über notwendige Änderungen und Forderungen für die wirtschaftliche Zukunft. Die sehr dynamische, durchaus kontrovers geführte Diskussion war ein würdiger Abschluss für ein Symposium wichtiger Leistungsträger in der österreichischen Versicherungswirtschaft.