Security KAG und ETHICO Klubsitzung in Wien

29. Nov 2017 | News

Das jüngste Treffen des von der Security KAG gegründeten Wirtschaftsethikvereins - ETHICO führte Mag. Herbert Beiglböck (Caritas Steiermark), Mag. Robert Böhm (ÖBB), Mag. Reinhard Kern (Hagelversicherung), Roland Achatz (AGES), Mag. Reinhard Friesenbichler (rfu) sowie Dr. Josef Obergantschnig und Mag. Kevin Windisch (beide Security KAG) im Palais Esterhazy zusammen. Themen waren diesmal: die Besprechung der Diplomarbeit von Frau Marlene Reinisch, Msc und das große Thema Kryptowährungen.

 

 

Die von ETHICO geförderte und von Univ. Prof. Dr. Bernhard Ungericht, einem der führenden Experten für Wirtschaftsethik und betriebliches Vorsorgemanagement, betreute Diplomarbeit, beschäftigt sich mit dem Einfluss nachhaltiger Geldanlagen auf die unternehmerische Nachhaltigkeitspolitik. Die wissenschaftliche Kooperation wurde seitens des Vereins vor allem von Mag. Kevin Windisch begleitet. Die Diplomarbeit im Fach Betriebswirtschaft lieferte interessante Ergebnisse, Aspekte und Vorschläge für die weitere Diskussion und auch die weitere Arbeit rund um das Thema Engagement. Sie ist auf Anfrage bei ETHICO und der Security KAG erhältlich und für jeden, der sich mit dem Thema näher beschäftigt, absolut lesenswert.

 

Der zweite Teil der Klubveranstaltung war dem Gastvortrag von DI Martin Melkowitsch über Funktion und Arten von Kryptowährungen gewidmet. Von BitCoin bis Blockchain, Cryptocurrencies als Zahlungsmittel bis zu technologischen Herausforderungen spannte sich der Bogen des Vortrages und war ein interessanter Einstieg in dieses Thema für den Verein ETHICO und seine Mitglieder. „Nachhaltigkeit heißt auch, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, zu begleiten und mit zu entwickeln“, erklärt Dr. Josef Obergantschnig das Interesse von ETHICO an diesem Thema.