Newsroom

Weltwirtschaftskrise light?

16. Okt 2020 | Blog

VON Alfred Kober

Häufig ist es Unverständnis und Kopfschütteln, das dieser Tage Anlagegespräche prägt. Dass die Situation der globalen Realwirtschaft und die Entwicklungen an den Aktienmärkten nicht ständig einher gehen, ist nicht neu. Ganz im Gegenteil – über kürzere Zeiträume bedingt das eine nicht unmittelbar das andere, doch dieses Mal könnte die Divergenz gegenteiliger nicht sein. All die Umstände und verhängten Maßnahmen würgen am Halse der Weltkonjunktur....

Klima-Bonds auf dem Vormarsch

09. Okt 2020 | Blog

VON Stefan Donnerer

Der größte ETF- (exchanged Traded Funds) Anbieter und gleichzeitig größte Vermögensverwalter der Welt Blackrock, hat Anfang Oktober den ersten SDG (Sustainable Development Goals)-Staatsanleihen Fonds gestartet. In diesem werden Staatsanleihen, nicht wie üblich nach der Marktkapitalisierung welches dem Verhältnis der ausstehenden Anleihen eines Landes entspricht, sondern nach dem SDG-Risiko des emittierenden Landes gewichtet.

“Wasser marsch” in Nahost

02. Okt 2020 | Blog

VON Christina Kirisits

Die in den letzten Wochen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Bahrain geschlossenen Abkommen stellen definitiv einen wichtigen Schritt zur Normalisierung der konfliktgeladenen und verfahrenen Situation in der Region dar. Handfeste ökonomische Überlegungen aller Seiten sind offensichtlich stärkere Trümpfe als Nächstenliebe.

Dividenden auf Pump

25. Sep 2020 | Blog

VON Joachim Waltl

Die anhaltend starke Nachfrage nach sogenannten leveraged loans, das sind vorrangig besicherte Unternehmensfinanzierungen bzw. Unternehmensanleihen im High Yield Segment, finden vermehrt bei den Beteiligungen Private-Equity-Fonds Anklang. Mit den eingesammelten liquiden Mitteln lassen sie die Fonds zu Lasten der Eigenkapitaldecke ihrer Beteiligungen Sonderdividenden ausschütten. In der Finanzindustrie wird diese Methode „gehebelte...

Der ständige Versuch, der Ungewissheit zu entkommen.

18. Sep 2020 | Blog

VON Daniel Kupfner

Was uns die Covid-Krise wieder einmal eindringlich vor Augen geführt hat ist der Umstand, dass kurzfristige Marktereignisse nicht verlässlich prognostizierbar sind. Dies galt sowohl in der Bärenmarkt-Phase rund um den März des heurigen Jahres, als auch für die darauf erfolgte rasche Erholung. Nun sind wir Menschen aber stets darum bemüht, ständige Kontrolle zu haben und tun uns schwer damit, das kurzfristige Auf und Ab an den Börsen hinzunehmen.